Ihr Warenkorb
keine Produkte

RMW

Ruhrtal-Motorradwerke R.M.W., Neheim-Ruhr siehe auch Phönix
Motorradbau von 1925 - 1940

entwickelten sich aus den BleHa Motor- & Fahrradwerken (Blecher und Haardt) in Neheim-Ruhr.
Karl Haardt restrukturierte BleHa nach dem frühem Tod seines Partners Daniel Blecher und führte
ab 1925 das neue Unternehmen unter der Bezeichnung R.M.W. weiter.
Die ersten Modelle der R.M.W. besaßen eigene Motoren und waren mit 3 PS Leistung angegeben.
Nach dem Modell B2 folgten eigene 250er Modelle, ab 1927 die R.M.W.600.
Die Motoren kamen von Mabeco aus Berlin.
Hersteller war die Siemens-Halske in Berlin.
Die Geschäfte liefen bei R.M.W. blendend und 1933 folgte der Bau eines weiteren Montagewerkes in Wenholthausen (Sauerland). Die dort produzierten Modelle kamen als Phönix auf den Markt.
Der Erfolg der Phönix führte schließlich dazu, das alle R.M.W. Motorräder diesen Markennamen erhielten.
1940 wurde die Produktion der Motorräder eingestellt und wie in vielen deutschen
Unternehmen auf Kriegsproduktion umgestellt.
Der Versuch, nach dem Krieg die Motorradproduktion erneut anzukurbeln scheiterte.

  

Seite:  1 

RMW Motorrad Foto Typ 7 PS 250ccm 1927 rmw-f01

RMW Motorrad Foto Typ 7 PS 250ccm 1927 rmw-f01

5,40 EUR
RMW Motorrad Foto Typ 5 PS 200ccm 1927 rmw-f02

RMW Motorrad Foto Typ 5 PS 200ccm 1927 rmw-f02

5,40 EUR
RMW Motorrad Foto Typ Super Rekord 200 1930 rmw-f04

RMW Motorrad Foto Typ Super Rekord 200 1930 rmw-f04

5,40 EUR
  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
Internetshop by Gambio.de © 2012